Kompetenz für Lebensmittel.

Ethoxyquin in Fischprodukten – Schreiben an Greenpeace

20.12.2016

Der jüngsten Veröffentlichung von Greenpeace zufolge wurde in Fisch aus Aquakultur der Wirkstoff „Ethoxyquin“ nachgewiesen. Ethoxyquin ist als Futtermittel-Zusatzstoff (E 324) zur Konservierung z.B. von Fischfutter zugelassen. Im Gegensatz zu vielen Lebensmitteln wie Fleisch hat die Europäische Union jedoch für das Lebensmittel Fisch keine Höchstgrenze für diesen Wirkstoff definiert.

Im Sinne eines vorbeugenden Verbraucherschutzes muss diese Regelungslücke aus Sicht des deutschen Lebensmittelhandels dringend geschlossen werden. Daher hat sich der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) bereits an das zuständige Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gewandt und unter anderem eine Rückstandshöchstmengen-Regelung gefordert.

Weitere Informationen sind einem Schreiben zu entnehmen, das der BVLH heute Greenpeace übermittelte.


Zurück zur Übersicht

 

 

Druckversion

Ansprechpartner

Christian Böttcher
Leiter Public Affairs und Kommunikation

Tel.: 030 726 250-86

ANUGA FOOD AKADEMIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT MLF EHI HDE